Costenoble Verlag    


Friedrich Gerstäcker wurde am 10.05.1816 in Hamburg geboren und starb am 31.05.1872 in Braunschweig. Er war ein deutscher Schriftsteller, der im Gegensatz zu Karl May, wirklich in Amerika gelebt hatte.
Im Jahr 1837 reiste er nach Nordamerika und versuchte im normalen Leben, z.B. als Farmer, Hotelier, Holzfäller u.a., Fuß zu fassen. Dieses Leben war ihm aber anscheinend zu langweilig und er wurde Jäger. Hierbei führte er ein abenteuerliches Leben und durchwanderte einen großen Teil Nordamerikas und schrieb alles in einem Tagebuch auf. Im Jahr 1843 kehrte er nach Deutschland zurück. Hier begann er sein neues Leben als Schriftsteller und veröffentlichte unter anderen seine bekannten Bücher "Die Regulatoren in Arkansas" und "Die Flußpiraten des Mississippi". Diese Bücher wurden als Band 01 und 02 der 24 Bändigen Costenoble-Ausgabe veröffentlicht. Für viele seiner Bücher über Nordamerika verwendete er als Grundlage sein Tagebuch.
Er lernte auf weiteren Reisen noch viele Teile der Welt kennen - so z.B. Südamerika, Tahiti, Australien, Mexiko und Ägypten. Auch diese Reisziele wurden Teil seiner spannenden Abenteuerromane.

Costenoble Verlag